6. Woche

21. 12. 2013

Heute waren die Welpen wieder draußen.

Sie haben nun auch hier am Haus einen eingezäunten Bereich.

Also alle in die Kiste und ab in die Sonne.

Sie sind nun nicht mehr so beeindruckt von der Wiese und toben richtig.

Auch alle angebotenen Tunnel, Körbe, Tonnen und Laubäste werden ausgiebig untersucht.

20. 12. 2013

Heute gibt es mal Bilder von der Lieblingsbeschäftigung der Welpen:

Raufen mit den Geschwistern

 

Damit das nicht zu sehr ausartet müssen die Welpen

mit anderen spannenden Dingen beschäftigt werden.

Deshalb gab es heute einen Karton mit Löchern, einen klappernde Kette an der Wurfbox, Knabberstangen und scheppernde Blechdosen.

19. 12. 2013

Heute gab es Hühnerflügel für die Welpen. Damit waren sie den halben Tag beschäftigt.

Wir hatten 4 Stück für alle 9 Welpen. Also hieß es ein Stück ergattern, schnell in Sicherheit bringen und vor den anderen verteidigen. Aber zum Glück hat so ein Stück immer zwei Enden...

Auch als die Welpen müde und kurz vorm Einschlafen waren,

wurde der Knochenrest nicht losgelassen.

18. 12. 2013

Heute hatten die Welpen ordentlich zu tun.

 

Zuerst gab es Amiras abgenagten Knochen:

 

Dann einen Knochen aus Stoff:

 

Zur Abwechslung mal ´nen leeren Joghurtbecher:

 

Nr. 2 war mit unserer Einrichtung nicht zufrieden:

 

Mamas Milchbar wird auch ausgiebig besucht:

 

Und auch schlafen muss mal sein:

16. 12. 2013

Die Welpen zeigen nun schon deutliche Unterschiede beim Haarkleid.

So ist Nr. 5 deutlich wuschelig und Nr. 9 noch viel kürzer im Fell.

 

Wir füttern jetzt 3 - 4 Mahlzeiten zu. Dabei gibt es eine Milchmahlzeit, eine Fleischmahlzeit

und 1 bis 2 mal eingeweichtesTrockenfutter.

 

Die Welpen spielen immer intensiver mit allem was man ihnen anbietet.

Sie sind, wenn überhaupt, nur für einen ganz kleinen Moment vorsichtig

und dann wird alles neugierig untersucht.

Schuhe, Füße und Hosenbeine stehen ganz hoch im Kurs.

 

Große Charakterunterschiede zeigen sich noch nicht.

An einem Tag  ist einer besonders vorwitzig

und am nächsten Tag ist  dieser dann total ruhig und unauffällig.

Mal sehen was die nächsten Tage bringen.

 

Heute haben wir mit den Welpen wieder einen kurzen Ausflug gemacht.

-- in die Kiste -- ab ins Auto -- kurze Fahrt -- toben auf einer sonnigen Wiese --

 

Weil die Ausflüge in die Natur nur kurz sein können,

haben wir etwas Natur in das Welpenzimmer geholt.

Die Welpen waren begeistert und haben alles genau untersucht.