1. Woche

27.02.2019

Leider hat sich die Situation mit dem Kleinen (Nr.4) am Dienstag völlig verändert.

Er hatte wieder Gewicht verloren, und beim Füttern mit der Flasche kam immer wieder Milch aus der Nase.

Eine Untersuchung beim Tierarzt bestätigte unseren Verdacht - er hatte eine Gaumenspalte.

Leider bedeutet das, dass er keine Chance hat und deshalb mussten wir uns auch von ihm verabschieden.

 

Den anderen vieren geht es gut. Sie wachsen und gedeihen.

Ihr Tagesablauf besteht aus saugen und schlafen.

 

Wenn Amira die Wurfbox kurz verlässt, kuscheln sie sich alle schön zusammen.

25.02.2019

Seit Samstag füttern wir den Kleinen (Nr. 4) mit der Flasche. Leider hat er noch nicht genügend Kraft um ausdauernd genug an Amiras Zitzen zu trinken.

 

Die Flasche nimmt er gut und mittlerweile hat er etwas zugenommen und trinkt auch immer besser bei Amira. 

 

 

Freud und Leid liegen bekanntlich ganz nah beieinander....

Während wir uns gefreut haben, dass es mit dem Kleinen langsam bergauf geht, lag unser Herzchen (Nr.2) gestern Abend plötzlich tot in der Wurfkiste. Wir können es uns nicht erklären, eine Stunde vorher hat er noch getrunken, es gab kein Jammern oder Winzeln, das auf irgendein Problem hingedeutet hätte...

 

Allen anderen geht es zum Glück gut und Nr. 1,3,5 und 6 haben mittlerweile alle über 100 Gramm zugenommen und wiegen alle so um die 370 / 380 Gramm.

 

22.02.2019

Wir haben den ersten Tag alle sehr gut überstanden.

Amira und ihre Welpen sind wohlauf.

Alle Welpen trinken gut und die meisten haben schon ein paar Gramm zugenommen.

 

Schon jetzt zeigt sich, dass es mit 6 Welpen viel entspannter zugeht, als mit 9.

Die Welpen sind viel zufriedener, da  immer genügend gute Zitzen erreichbar sind und alle an Mamas Bauch schön warm liegen. Es gibt viel weniger Gejammer, weil irgendwas nicht passt.