1. Zwingertreffen am 20. 09. 2014

Am 20. September 2014 fand unser erstes Zwingertreffen " vom Wettiner Brunnen" statt.


Wir trafen uns gegen 11.00 Uhr in Oderhaus im Harz (Nähe von Braunlage).

und gingen die 2,5 km zur autofreien Waldgasstätte "Rinderstall".


Angereist waren außer uns noch Anabella (Bella), Amelie, Avelino, Aaron, Apollo und Anton (Olsen) mit ihren Familien und unsere Züchter mit Amiras Mutter Evi, ihrem Opa Janus und ihrer "Kleinen" Ida.

Aluna konnte leider nicht dabei sein, weil sie ausgerechnet jetzt läufig war. Amy und Abigel (Ebby) wären auch gern gekommen, aber leider waren ihre Leinenhalter verhindert.

Trotzdem waren wir eine schöne Truppe von 10 Kromis aus 4 Generationen und 23 Zweibeiner.

von links nach rechts:

Avelino, (Ana-) Bella, Amelie, Olsen (Anton), Apollo, Amira, Ida, Evi, Janus, Aaron



Zum Glück hielt sich das Wetter nicht an die Vorhersage und wir könnten uns bei Sonnenschein zum deftigen Mittagessen in den Biergarten setzen.

Dann ging es auf zur Wanderung zum Silberteich. Da der Weg größtenteils bergauf ging war es schon ganz schön anstrengend.

Am Teich zeigte sich das typische Kromibild: einige Hunde freuten sich über das Wasser und waren ruck-zuck drin, während andere höchstens mal vom Rand aus schlepperten und gar nicht auf die Idee kamen hinein zu gehen.

 

Der Rückweg war dann nicht mehr so beschwerlich, da nur ein kleiner Teil des Weges recht steil bergab ging. Ein paar Regentropfen erwischten uns dann doch noch, was aber nicht tragisch war.

 

Wieder in der Gaststätte angekommen waren dann doch alle etwas geschafft und freuten sich auf kalte Getränke, Kaffee, Kuchen und Eis.

 

Die 3 fehlenden Mädels wurden schmerzlich vermisst, mussten doch nun 4 Rüden um die Gunst der 3 Mädels kämpfen. 

Dabei merkte man, dass sie schon richtige "Kerle" waren und Konkurrenz nicht so einfach hinnahmen.

Avelino interessierte sich sehr für Amelie und Apollo wisch nicht von (Ana-) Bella`s Seite.

Olsen (Anton) wollte zwar Apollo immer wieder zeigen, dass er hier der Chef ist, aber Apollo war das völlig egal, solange er nur bei Bella sein konnte.

Aaron fand das ganze nicht so lustig und musste den anderen Rüden immer wieder mal zeigen, dass er auch Chef sein wollte - alles in allem also ganz normales Verhalten in einer gleichaltrigen Gruppe, in der die Mädels in der Unterzahl sind   ; - ))

 

Amira hielt sich weitesgehends aus dem Gewusel raus. Ihr war nur wichtig bei den Wanderungen möglichst ganz vorn zu sein und ihr Herrchen nicht zu verliefen.

Auch Oma Evi und Uropa Janus ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und ließen die Jungspunde toben. Ida, die nur etwa 8 Monate älter ist als unser A-Wurf, mischte sich fröhlich mit unter die tobende Bande.

 

Verblüffend war die Ähnlichkeit zwischen Amira und Olsen (Anton) und auch Avelino konnte man nur auf den zweiten Blick von den beiden unterscheiden.


Amelie und besonders Apollo sehen ihren Vater Dasper sehr ähnlich.



Bei vielen netten Gesprächen wurden Anekdoten der Welpenzeit erzählt, Erfahrungen ausgetauscht und immer wieder festgestellt, dass die Hunde sich doch ganz schön ähnlich sind.

Wir haben uns sehr gefreut alle mal wieder zusehen, und konnten uns überzeugen, dass es allen "unseren Kleinen" gut geht.



Bilder bitte anklicken, dann erscheinen sie in Originalgröße!